Borderlands 2: Interview zum Cell-Shading Shooter

Borderlands 2 ist, wie der Name schon sagt, der Nachfolger zum 2009 erschienenen Ego Shooter mit RPG Elementen. Konzept Designer Scott Kerstner erzählt im Studio Interview über die Idee des zweiten Teils.

Kerstner meint, dass, wie seiner Meinung nach bei vielen Ablegern üblich, nicht das gleiche Spiel mit einer anderen Karte zu erwarten ist. Denn das Aufleveln der Charaktere, sowie deren Fähigkeiten sollen erweitert werden. Zusätzlich wird eine große Auswahl unterschiedlichster Waffen versprochen. Doch sollen die Erneuerungen auf der anderen Seite auch nicht Überhand nehmen, sonst könnten sie Fans der ersten Stunde vertreiben.

Am Ende des Entwicklertagebuchs bleibt nur noch die Frage offen, ob es eine gute Idee war, Duke Nukem Forever im Hintergrund zu platzieren.

Borderlands 2 erscheint für PC, Xbox 360 und PS3 Ende März 2012.

Favoriten

Hinterlasse eine Antwort

Du musst dich erst anmelden um einen Kommentar zu schreiben.


Weitere Artikel zu Borderlands 2

Borderlands 2 der Shooter im Comiclook geht in die nächste Runde

Pünktlich zur Gamescom 2011, stellt Publisher 2K Games den ersten Teaser Trailer zum kommenende Spiel Borderlands 2 den Fans zur Verfügung.

[...] Mehr