Dark Souls – 13:37 Minuten Gameplay aus dem düsteren Fantasy RPG

Zurück zu den RPG Wurzeln! Das Rollenspiel Dark Souls will genau das. Nach dem erstellen des Charakter, geht es direkt in die Dungeons und fordert dabei selbst Hardcore-Spieler heraus.

Jeder Schritt im Spiel kann der letzte sein. Das ist zwar bei den meisten anderen Shooter- oder Rollenspielen auch so, aber in Dark Souls schmerzt es deutlich mehr. Denn hier gibt es keine angenehme Quick-Save Funktion oder ein übersichtliches Speichern-Menü. Zaubertränke die einem die Lebensenergie zurück geben sind dazu noch sehr rar.

Hier zählt also das nackte Überleben und ein stets wachsames Auge. Sollte man doch einmal das Zeitliche segnen, so erwacht man wieder am letzten Checkpoint in Form eines kleinen Lagerfeuers. Zusammen mit allen bis dahin erledigten Gegnern! Ausserdem muss man die mühsam eingesammelten Seelen zurückholen. Stirbt man ein zweites mal in diesem Bereich, sind diese jedoch für immer weg.

In unserem 13:37er könnt ihr euch einen ersten Eindruck zu dem Rollenspiel verschaffen.

Das stimmungsvolle Intro ist hier seperat in voller Länge zu sehen:

Dark Souls erscheint am 7. Oktober 2011 für Xbox 360 und PS3.

Favoriten

Hinterlasse eine Antwort

Du musst dich erst anmelden um einen Kommentar zu schreiben.


Weitere Artikel zu Dark Souls

Dark Souls – Groß, böse und gefährlich …

…sind meist die Gegner in Dark Souls. Spieleentwickler From Software erschafft somit die thematisch passende Herausforderung zum düsteren Hardcore RPG. [...] Mehr

Dark Souls – Dritter – doch nicht Finaler – Teil der Intro Serie

Ursprünglich war die Intro Serie zu dem Spiel Dark Souls auf drei Teilen ausgelegt. Doch bei der heutigen Veröffentlichung von Teil drei, gibt es eine Überrschung… [...] Mehr

Dark Souls – Teil 1 der dreiteiligen Introserie

Pünktlich zum Wochenende gibt es den ersten von drei Teilen des Intros von Dark Souls. Wie entstand die düstere Welt hinter Dark Souls? Was kommt auf den Spieler zu? Das und noch mehr beantwortet der CGI-Trailer. [...] Mehr